StyleNite T-Shirts kreieren

Mit Inspirationen von der StyleNite eigene T-Shirts kreieren

Die StyleNite 2014 von Michael Michalsky – Berlin gilt als richtige Mode-Metropole und genießt in der Fashion-Welt auch international einen guten Ruf. Dies ist Designern wie Michael Michalsky zu verdanken, die ihre Entwürfe richtig zelebrieren. Bei der MICHALSKY StyleNite zeigte der Modeschöpfer seine neuen Ideen für die kommende Saison. Hier kannst Du Dir durchaus einige trendige Ideen holen, wenn Du Deine eigenen T-Shirts kreieren möchtest.

Mit Inspirationen von der StyleNite T-Shirts kreieren

Die MICHALSKY StyleNite ist eine inzwischen fest in Berlin etablierte Laufstegshow, bei der Michael Michalsky seine neuesten Modekreationen vorstellt. Der Berliner Designer zeigt hier aber nicht nur Mode in einem immer neuen Kontext, sondern vermischt Trends und Kleidungsstile auch mit weiteren Künsten, etwa der Musik oder der Präsentation von Skulpturen. Seine Ideen schöpft er aus der Vielfalt Berlins und beweist damit international, was die Hauptstadt zu bieten hat. Im Januar 2014 zog es dabei zahlreiche prominente Gäste und sogar bekannte Vertreter der Berliner Politik zu seiner Show, die frech neue Looks der kommenden Saison präsentiert. So gab es bei den Models Tattoos zu sehen – etwas, das sonst auf dem Catwalk eher versteckt wird. Michalsky zelebriert seinen Sommer-Style eben im Rahmen eines richtigen Events, bei dem jedes Detail geschickt in Szene gesetzt wird. Die frischen Ideen wecken vielleicht auch Deine Kreativität und inspirieren Dich dazu, einigen von Michalskys Entwürfen nachzueifern und seine Style beim T-Shirts kreieren aufzugreifen.

Mit bunten Akzenten T-Shirts kreieren

Großstadtflair und ein Hauch von Luxus zieren die aktuellen Entwürfe, die aber ebenso urban bleiben und Einflüsse der Street Wear in sich aufnehmen. Der Designer setzt bei seiner Kollektion auf fließende Stoffe. Die Nude-Töne oder Beige-Färbungen der vorhergehenden Saison ergänzt er um einen sanften Schimmer und akzentuiert diese mit kräftigen Farben oder Mustern. Knallige Töne, etwa ein Gelb oder Orange, werden als Akzente auf die eher dezent kolorierten Stoffe aufgesetzt und kommen so viel besser zur Geltung. Die Trendfarbe des Sommers – Gelb – kann daher alltagstauglich und nicht zu aufdringlich in das Outfit eingebaut werden oder im Sinne zarter Aquarell-Töne daherkommen. Dabei entsteht ein sommerlich leichter Look. Willst Du mithilfe dieser Ideen bei Bandyshirt eigene T-Shirts kreieren, dann setze auf helle Stoffe, die mit kräftigen Farben bedruckt werden. Dabei dürfen die Ränder der Farbflächen auch gern ineinander übergehen.

Schwarz und Weiß – mit klaren Kontrasten T-Shirts kreieren

Michalsky nutzt nicht nur auffällige Farben, sondern ebenso die Macht klarer Kontraste. Schwarz mit weißen Attributen oder genau die umgekehrte Verbindung von weißen Grundstoffen mit Schwarz besitzt eine zeitlose Eleganz. Diese klaren Gegensätze begeisterte die Fans der Mode. Hier darfst Du natürlich selbst wieder kreativ werden und diesen Look mit T-Shirts kreieren. Stilecht wirken gerade vertikale Designs, bei denen Du etwa Schriftzüge oder gestreckte Muster auf einen weißen bzw. schwarzen Stoff drucken lässt. Auch sehr dezente Musterungen, Linien und Ornamente, die zwar filigran wirken, dank der großen Kontraste aber dennoch auffallen, spiegeln den Style von Michael Michalsky perfekt wider.

[signoff][/signoff]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.