Unsere Hochzeit am Valentinstag

Valentinstag bei Schirmers

Ich kann mich noch erinnern:

8.8.88 – da war ich noch recht jung. 9.9.99 – da war ich schon „unter der Haube“. In den letzten Jahren war es der 10.10.10, 11.11.11 und 12.12.12. Was war das jeweils für ein Run auf die Standesämter! Alle wollten an solch einem Datum heiraten! Hat ja auch was.

Meine Frau Katrin und ich haben uns damals etwas anderes überlegt. 14. Februar. Klingt profan? Nein, das ist der Valentinstag, der Tag der Liebenden. Böse Zungen könnten jetzt behaupten: „Das hat der doch extra gemacht. Zwei Fliegen mit einer Klappe. So vergisst der den Valentinstag nicht – und seinen Hochzeitstag auch nicht.“

Nein, Leute, so war das ganz sicher nicht. Erstens halte ich es sowieso für ein Gerücht und Vorurteil, dass Männer ständig ihren Hochzeitstag vergessen. Das bewegt sich in etwa auf dem Niveau „Frauen können nicht rückwärts einparken“. Nein, der Valentinstag hat eine lange Tradition und einen tiefen historischen Hintergrund.

Ja, und jetzt ist es bald wieder soweit. Ich habe mir auch schon Urlaub genommen und mit meinen Schwiegereltern klar gemacht, dass sie unsere Kinder Lisa und Markus am Abend vorher abholen und zwei Tage auf sie aufpassen. Damit Katrin und ich einen wunderbaren Tag für uns alleine haben. Valentins- und Hochzeitstag!

Ich weiß auch schon ganz genau, was ich ihr schenken werde. Blumen – ja klar! Die Kirsche in Cognac und Schokolade? Nee, die mögen wir beide nicht. Etwas ganz Besonderes – nur zum Hochzeitstag – aber das verrate ich Euch nicht! Und was Witziges habe ich auch noch auf Lager.

Als ich neulich die Strass-T-Shirts für den Schulchor meiner Tochter bei BANDYSHIRT ® bestellt habe, war ich auch auf der Homepage unterwegs. Und da habe ich diese Kaffeetassen entdeckt – Partnerbecher. Zwei Tassen, die sich ineinanderschmiegen. Ich muss dazu anmerken, dass Katrin und ich unheimlich gerne im Bett frühstücken, mit allem, was dazugehört. Frische Brötchen,
weichgekochte Eier, Wurst, Käse, Marmelade, Honig … das ganze Programm. Und natürlich Kaffee.

Letzte Woche habe ich dann meinen Freund bei BANDYSHIRT ® angerufen und ein Set bestellt – bedruckt mit einem Foto von unserer Hochzeit. Ich hab’s im Keller versteckt, hinter 27 Kisten. Leute, das sieht richtig gut aus! Ich weiß jetzt schon, dass Katrin große Augen machen und herzlich lachen wird, wenn sie das sieht. Und ich weiß auch schon, wer die Tasse mit der „Beule“ bekommt. Dafür gewinne ich die anschließende Kissenschlacht – wetten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.